Besuchen Sie uns am 28. und 29. Juni zum Vogelschießen in Garbisdorf!

  • kein Mindestbestellwert
  • PayPal
  • DHL Versand
  • Selbstabholung in Plottendorf
  • Tel.: 0177 / 8452136
  • kein Mindestbestellwert
  • PayPal
  • DHL Versand
  • Selbstabholung in Plottendorf
  • Tel.: 0177 / 8452136

Die Triller Story

Der Sächsische Prinzenraub und die pomologische Geschichte des Altenburger Landes

Die Plottendorfer Bauernhöfe haben einen Bezug zur Triller`schen Familie und zum Sächsischen Prinzenraub zu Altenburg, eine der spektakulärsten Personenentführungen mitteldeutscher und gar deutscher Geschichte. Ein Köhler befreite im Juli 1455 die Söhne des sächsischen Kürfürstenentführten Prinz Ernst und Prinz Albrecht. Weil er den Entführer Kunz von Kaufungen mit seinem Schürbaum „weidlich getrillt hatte“ wurde ihm und seinen Nachkommen der Name Triller beigelegt. Ein in Plottendorf am Teiche gelegenes Anspanngut gehört nachweislich zum Triller`schen Erbe. An diesem Ort befindet sich unsere Manufaktur und hier entstehen unsere handgemachten Produkte.

Die Entwicklung der historischen Altenburger Bauernhöfe und die Pomologische Ära verliefen zeitlich parallel, beide sind Teil der Identität des Altenburger Landes. Obstbäume und –gärten gehörten Jahrhunderte zu jedem Gehöft. Heute werden die noch zahlreich vorhandenen alten hochstämmigen Obstbäume nur noch sehr selten aktiv bewirtschaftet. Eine nachhaltige Nutzung dieser Ressource verlangt wertschöpfende und innovative Produkte der Obstveredelung, um die Bewirtschaftung wieder attraktiv zu gestalten.

„Schützen durch Nutzen“ ist unser Motto um Obst und andere Rohstoffe in qualitativ hochwertige Produkte zu verwandeln.

Aus Leidenschaft für unverfälschten Genuss!

Quelle: Thüringisches Staatsarchiv Altenburg: Auszug aus "Die Parochie Treben - im Altenburgischen Kreisamtsbezirke des Herzogthums Sachsen-Altenburg", verfaßt von Ferdinand Höckner, Diakon zu Treben